Daniel Fischer holt Bronze bei der EM

Vergangenen Montag und Dienstag kämpfte mit Daniel Fischer wieder ein Athlet des ASV Urloffen auf internationalen Matten. Es standen die Kadetten Europameisterschaften im bulgarischen Samokov an. Gleich am ersten Wettkampftag war die 80 kg Klasse im Freistil dran, für die sich der Urloffener Ringer beeindruckend qualifiziert hatte. Im ersten Kampf stand ihm Fatih Altunbas aus der Türkei gegenüber und es wurde der erwartet schwere Fight. Der Türke begann mit viel Druck und zeigte sich zu Beginn als der aktivere Athlet, nach einer Verwarnung gegen Daniel Fischer und einer Zweierwertung ging Fatih Altunbas mit einer 3:0 Führung in die Pause. Die zweite Hälfte gehörte dem Urloffener, der sich immer besser auf seinen Kontrahenten einstellte und Punkt für Punkt holte. Er zeigte sich auch als der physisch klar stärkere Ringer und gewann das Duell zwar knapp aber verdient mit 5:4 Punkten. Im Viertelfinale wartete mit Oleksandr Mamrosh aus der Ukraine, der U15 Europameister von 2019. Der Ukrainer zeigte seine ganze Routine und beherrschte den Kampf. Daniel Fischer versuchte alles und konnte auch vier Zähler holen, musste sich am Ende aber mit 4:10 geschlagen geben. Nun hieß es hoffen, dass der Ukrainer das Halbfinale gewinnt und ins Finale einzieht. Und das gewann er gegen den starken Italiener Gabriele Niccolini, nach einem Rückstand noch mit einem Schultersieg. Leider hatte Daniel sich in der ersten beiden Kämpfen eine schmerzhafte Rippenverletzung zugezogen. Die gute Betreuung durch das Ärzteteam machte aber dennoch einen Start in der Hoffnungsrunde möglich. Hier musste Daniel Fischer den Rumänen Denis Chirica bezwingen, um ins Finale um Bronze einzuziehen. Wie schon in den vergangenen Kämpfen konnte auch der Rumäne die erste Hälfte für sich entscheiden und ging mit 3:2 in die Pause. Doch Daniel packte wieder seinen Siegeswillen aus und zermürbte seinen Kontrahenten. Mit schönen Aktionen holte Daniel vier weitere Zähler und ging am Ende verdient als Sieger von der Matte. Die Rippe hielt der Belastung stand, so dass es im „Kleinen Finale“ zum Showdown mit Gabriele Niccolini kam. Dass der Italiener stark genug ist auch im großen Finale zu stehen, zeigte er mit seinen beiden vorzeitigen Siegen und der starken Leistung im Halbfinale, dass er nur durch eine Unachtsamkeit auf Schulter verlor. Um 18:50 Uhr Ortszeit hieß es Primetime in Urloffen und Seebach - Daniel Fischer kämpft um die Bronzemedaille. Und wie er kämpfte, nach einem 3:4 Rückstand zur Pause packte Daniel Fischer sein Kämpferherz aus und rang den Italiener nieder und gewann mit 9:6 Punkten. Am Ende konnten sich Urloffen, Seebach und ganz Ringerdeutschland über eine Bronzemedaille freuen.

Fotograf: ASV Urloffen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.