ASV Urloffen verliert mit 22:13 in Lahr

An diesem Abend behielten die Lahrer „Jungstars“ die Oberhand und fuhren einen 22:13 Sieg ein. Die dritte Garnitur der Hornets gewannen ihren Kampf gegen Lahr II deutlich mit 5:24

57kg (Freistil): Simon Huber traf im ersten Duell des Abends auf Luis Fening. Früh brachte der deutsche Vizemeister der B-Jugend von 2018 Simon Huber in eine gefährliche Situation, aus der er sich nicht mehr befreien konnte. (4:0)

130kg (gr.-röm.): Zoel Pirajean hatte es mit dem 8 Kg schweren Sascha Herbertshagen zu tun. Im Standkampf neutralisierten sich beide Kontrahenten, im Bodenkampf zeigte Zoel seine Klasse und dreht seinen Gegner mehrfach durch. Am Ende des Kampfes stand es 2:7 und die Punkte flossen aufs Konto der Hornets (4:2)

61kg (gr.-röm): Hier stellten die Hornets keinen Athleten und somit war Eugen Schell kampfloser Sieger (8:2)

98kg (Freistil): In dieser Gewichtsklasse stellte Lahr keinen Athleten und somit war Lucian Vilcu kampfloser Sieger (8:6)

66kg (Freistil): Patrik Köhli kämpfte stilartverkehrt gegen Sanzhar Torekhanuly. Patrik ging früh in Führung, verteidigte seht geschickt und attackierte seinen Gegner unermüdlich. Am Ende der Kampfzeit verließ er hochverdient als Sieger mit 2:11 Punkten die Matte (8:9)

86kg (gr.-röm): Anton Schwarzkopf traf auf den Ex-Bundesligaringer Julian Steinbach. Im Standkampf neutralisierten sie die beiden Athleten, im Bodenkampf war Steinbach eine wahre Macht. Nach einer Serie von durchdrehen gewann er, beim Stand von 16:0, den Kampf per technischer Überlegenheit. (12:9)

71kg (gr.-röm.): Otto Schwarzkopf stand Christian Hubert auf der Matte gegenüber. Hubert, fünfter Deutscher Meister der Junioren, verhinderte geschickt das Schwarzkopf seine Klasse ausspielen konnte und punktete selbst souverän. Am Ende der Kampfzeit stand es 8:2 auf der Punktetafel für das Lahrer Talent (15:9)

80kg (Freistil): Lahrs Neuzugang, der international Erfahrene Vano Raminashvili traf auf Andrej Schwarzkopf. Andrej entzauberte Lahrs Top-Scorer und ließ nur ein 10:1 Punktesieg zu. (18:9)

75kg (Freistil): Daniel Fischer traf auf Calvin Keil. Der amtierende 4 Deutsche Meister der A-Jugend lies keinen Zweifel aufkommen wer Chef auf der Matte ist. Er setzte seinen Gegner mit unermüdlichen angriffen massiv unter Druck und gewann das Duell klar, mit 0:16 Punkten. (18:13)

75kg (gr.-röm.): Im letzten Kampf des Abends traf Dimitrij Simagin auf Patrick Allgeier. Der amtierende zweite Deutsche Meister der Junioren dominierte den Kampf. Er hatte auf alle Angriffsbemühungen von Simagin eine Antwort parat. Er punktete sehr geschickt und gewann den Kampf, nie gefährdet, quasi mit dem Schlussgong per technischer Überlegenheit (22:13)

Siegringer der dritten Mannschaft waren: Oliver Sauer (4), Patrik Köhli (4), Julian Callela (4) Kristian Kaltenberger (4), Aram Shikho (4) und Tarec Knosp (4)

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.