Pascal Husterer Dritter in Bellheim

Am Sonntag in Bellheim stand sowohl das letzte Straßenrennen der Saison, als auch Pascal Husterers letztes Radrennen auf dem Programm. Motiviert bis in die Fingerspitzen stand das Team am Start des Kriteriums über 80 Runden und ebenso viele Kilometer, bereit, Husterer bei seinem letzten Auftritt zu unterstützen. Gleich zu Beginn des Rennens, noch vor der ersten von acht Sprintwertungen, konnte sich Husterer in einer fünfköpfigen Spitzengruppe platzieren. Höchstzufrieden mit dem Rennverlauf kontrollierte das Team das Feld, sodass die Gruppe um Husterer ungestört das Rennen unter sich ausfahren konnte.  Kurz nach der Hälfte des Rennens gelang der Spitzengruppe die Überrundung des Feldes, Husterer lag zu diesem Zeitpunkt gleichauf mit Joshua Asel (Team Erdinger Alkoholfrei) auf Rang drei. Die kommenden Wertungen wurden für Husterer angefahren, so dass er eine Wertung gewinnen und bei der nächsten zweiter werden konnte. Asel punktete nicht mehr, so lag Husterer zwei Wertungen vor Ende des Rennens Acht Punkte vor Asel. Kurz darauf setzte sich erneut eine Gruppe vom Feld ab, die keinen Fahrer enthielt, der Husterers dritten Platz noch gefährden konnte. So ließ man die Gruppe ziehen, kontrollierte das Rennen aus dem Feld heraus und sicherte so Husterers dritten Platz im Abschiedsrennen hinter Andreas Mayr und Dario Rapps (RSC Kempten). „So ein Rennverlauf macht das Aufhören noch schwerer“, so Husterer nach dem Rennen.  Nach einer kurzen Saison 2021 steht nun die Winterpause an, bevor die Vorbereitung auf die nächste Saison beginnen. 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.