Florian Tenbruck holt Bronze bei deutschen Kriteriums-Meisterschaften

Am Sonntag standen die deutschen Meisterschaften im Kriterium auf dem Programm. Für das Finale in Gießen hatten sich im Vorfeld die Tenbruck-Brüder und Jakob Heni für das Elite-Rennen qualifiziert. Bei den Amateuren standen Lasse Reuss und Ben Grupp für das Team BELLE Stahlbau am Start.Nach der gemeinsamen Anreise am Samstag startete der Sonntag für Reuss und Grupp bereits um 9:30 Uhr. Bei Dauerregen konnte Reuss das ganze Rennen über Punkten, während Grupp ihn für die Sprints platzierte und das Rennen kontrollierte. Am Ende wurde Reuss zweiter hinter David Klemme, Grupp wurde achter.Um 16 Uhr wurde dann das Elite-Rennen gestartet. Durch die noch immer nasse, enge und schnelle 750 m kurze Runde verlief die erste Hälfte des Rennens chaotisch, kein Team konnte das Geschehen wirklich kontrollieren. Das spielte Florian Tenbruck in die Karten und er konnte in den Wertungen immer wieder Punkten. Mit der gegen Ende abtrocknenden Strecke konnte das Team des RSC Kempten um Jonas Schmeiser das Rennen immer besser kontrollieren. Am Ende konnte Tenbruck hinter Schmeiser und Marcel Franz die Bronzemedaille erkämpfen. "Mit dem nassen Wetter konnte ich bestens umgehen, die Kurven kamen mir entgegen" so Florian.Mit gestärktem Selbstvertrauen steht das Team kommendes Wochenende in Leutkirch und Bornheim am Start.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.