Schiltach baut Serie aus - 4:0 Heimsieg gegen den VfR Hornberg

Bereits am Samstagnachmittag besiegte die SpVgg Schiltach im vorletzten Heimspiel in einem zerfahrenen Spiel den VfR Hornberg mit 4:0. Die Zuschauer sahen in der Anfangsphase ein von Fehlpässen geprägtes Spiel in der die Hausherren in der 28. Minute durch Peter Datz überraschend in Führung gingen. Bis dahin war Hornberg klar besser. Einem starken Schlussmann Marcel Schmid und dem Unvermögen der Hornberger Angreifer war es zu verdanken, dass man diese knappe Führung, trotz vieler guter Chancen der Gäste, mit in die Kabine nahm. Nach dem Seitenwechsel Schiltach besser im Spiel. In der 53. Minute das 2:0 erneut durch Datz, der aus 16 Metern das Leder mit links iin die Maschen donnerte. Zwei Minuten darauf ein grobes Foul im Sechszehner der SpVgg. Jasmin Mujcinovic legte sich den Ball für den VfR zurecht, doch schoss das Leder über das Lattenkreuz. Schiltach danach wie aufgedreht mit vielen hochkarätigen Möglichkeiten. Jan Adler war es, der in der 65. Minute mit dem 3:0 den Sack endgültig zumachte. Nach einer Kombination über rechts gelang der Ball über Lauri Harter zu Adler, der nur noch einschieben musste. Bei Hornberg war danach die Luft draußen. In der 76. Minute belohnte sich Ergün Gürkan für seine gute Leistung am heutigen Tag mit dem 4:0 für die Spielvereinigung Schiltach. Erneutes Spiel über die rechte Seite tritt dieser zu einem 20 Meter Sprint an und schob den Ball zum Endstand ins linke Eck. Aufgrund der zweiten Hälfte und dank eines starken Schlussmanns in der ersten Halbzeit siegt die SpVgg verdient und bleibt bereits das sechste Spiel in Folge ungeschlagen.