Jupp Kanarius wird A-Junioren Trainer der JFSG Gemeinde Willstätt und SV Kork

Die A-Junioren der JFSG werden in der kommenden Saison unter Federführung des VfR Willstätt geführt und in Willstätt spielen sowie trainieren. In der laufenden Saison konnten sich die A-Junioren unter Federführung des SV Kork mit dem Trainer Team Steve Altmann und Giuseppe Costarini als Meister der Herbstrunde für die Aufstiegsrunde in die Bezirksliga qualifizieren. Dort steht man aktuell auf Platz drei und hat noch geringe Chancen den Aufstieg in die Bezirksliga zu erreichen. SV Kork Sportvorstand Steve Altmann möchte sich zur kommenden Saison auf seine Aufgaben beim SV Kork konzentrieren und Giuseppe Costarini steigt als C-Junioren Trainer beim SV Kork ein, so hatte sich die JFSG frühzeitig mit der Trainersuche für die A-Junioren beschäftigt. Mit Jupp Kanarius konnte ein erfahrener, in der Ortenau bekannter, Trainer verpflichtet werden. Er war überwiegend im Herrenbereich tätig, zuletzt beim SV Stadelhofen 2 und SV Fautenbach. Im Jugendbereich war Kanarius auch schon an der Seitenlinie der A-Junioren des SV Oberkirch und der SG Ebersweier (jetzt Durbachtal) aktiv. Ziel der JFSG ist es die A-Junioren Spieler optimal für den Übergang in den Herrenbereich der jeweiligen Heimatvereine vorzubereiten, mittelfristig möchte man in die Bezirksliga aufsteigen. Die Verantwortlich sind sich sicher, mit Jupp Kanarius den richtigen Trainer für die A-Junioren der JFSG für sich gewonnen zu haben.

Um den neuen Trainer und die Abläufe zur neuen Saison vorzustellen, findet am Donnerstag den 16.05. um 20.30 Uhr ein Infoabend im Sporthaus in Willstätt statt. Hierzu sind alle Spieler der Jahrgänge 2006 und 2007 sowie deren Eltern recht herzlich eingeladen.

Foto, von Stefan Hochwald, von links:  Asbet Asa (neuer sportlicher Leiter VfR Willstätt), Jupp Kanarius (neuer A-Junioren Trainer JFSG Gemeinde Willstätt und SV Kork, Saison 24/25), Marco Molitor (neuer Jugendleiter VfR Willstätt).