Erster Dreier zuhause - Schiltach souverän

Im dritten aufeinanderfolgenden Heimspiel konnten die Jungs um Mathias Stehle endlich den ersten Dreier einfahren. Gleich in den ersten 5 Spielminuten brachte Flavius Oprea mit einem Doppelpack die Flößerstädter auf die Siegerstraße. In der dritten Minute verlängerte er einen Freistoß mit dem Hinterkopf unhaltbar für den Gästekeeper ins Tor. Zwei Minuten darauf verwandelte er kaltschnäuzig einen berechtigten Foulelfmeter. Ein denkbar ungünstiger Start für den SC Kappel. Den Schiltachern gab diese komfortable Führung Sicherheit. Gegen Ende der ersten Hälfte führte diese allerdings zu leichtsinnigen Fehlern, die den Gegner stark machten und mehr ins Spiel brachten. In der 40. Minute zeigte Daniel Radu im Kasten der SVS seine Klasse und rettete die Zwei-Tore-Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel eine deutlich konzentriertere Schiltacher Mannschaft, die Kappel keine Chance mehr ließ. In der 57. und 60. Minute machte erneut ein Doppelpack von Edwin Sening den Sack für die Heimelf endgültig zu. Zunächst bediente ihn Jan Adler und Sening schob das Leder aus spitzem Winkel ein. Sein zweiter Treffer ein Nachschuss, der vom Gästeverteidiger leicht abgefälscht unhaltbar in den Maschen zappelte. In den letzten 10 Minuten zeigte Oprea auch als Vorlagengeber seine Klasse. Zunächst bereitete er mit einem langen Ball den fünften Treffer von Ergün Gürkan vor. Kurz darauf setzte er Nachwuchstalent Adler in Szene. Den Schlusspunkt der Partie setzte Oprea mit dem 7. Treffer am heutigen Tag wieder selbst. Ein souveräner Sieg, gegen einen allerdings in der zweiten Hälfte schwachen Gegner.