SV Niederschopfheim schlägt den TuS Oppenau

Die Hohberger feierten vor heimischer Kulisse mit einem 2:1 Erfolg gegen den TuS Oppenau den ersten Heimsieg in der noch jungen Saison. Eine Woche nachdem Auswärtssieg in Sinzheim legten die Schützlinge um Trainer Jan Herdrich nach. Nach zaghaften Abtasten konnte sich der SVN leichte Feldvorteile verschaffen. Fortune für den SVN als Defensivspieler Johannes Geyer nach einem Foul als letzter Mann nur gelb sah. Da hätten sich die Gastgeber nicht beschweren können wenn Schiedsrichterin Sina Gieringer Rot gezückt hätte. Nach 16. Minuten die Führung für den SVN durch Alen Muhamedavic mit einem fulminanten Schuss in die Maschen. Danach eine Partie auf Augenhöhe ohne die ganz dicken Chancen auf beiden Seiten. Nachdem Wechsel  flankte Felix Weingart  nach innen und am langen Pfosten bedankte sich Omar Daffeh mit dem 2:0. Nach zwanzig minütiger Gewitterunterbrechung  erhöhte der TuS den Druck und kam durch Matthias Kimmig zum Anschluss. Jetzt war es eine Partie die hin und her wogte. Doch es blieb beim knappen 2:1 Erfolg der Hausherren die den ersten Heimsieg feiern konnten.

Tore: 1:0 Muhamedavic (16.), 2:0 Daffeh ( 48.), 2:1 Kimmig (66.)