Marc Rubio setzt den Nadelstich

Das mit Spannung erwartete Derby im Linxer Weber Stadion gegen den SV Oberachern endete nach neunzig Minuten 1:0 für den Gastgeber. Oberachern erwischte in Rheinau den besseren Start und verzeichnete ein leichtes optisches Plus. Erst nachdem Wechsel wurde Linx um Trainer Thomas Leberer aktiver. Logische Folge das 1:0 nach klasse Vorarbeit in der 69. Minute traf Rubio per Kopf zum 1:0. Die englische Woche war so richtig nachdem Geschmack der Linxer. Am vergangenen Mittwoch der Sieg in Nöttingen und nun zu Hause der Dreier gegen Reviernachbar SV Oberachern. Damiot schob sich die Leberer Elf auf den vierten Tabellenplatz.

Tore: 1:0 Rubio (69.)

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.