Bezirkspokalfinale in Willstätt

Rothaus Bezirkspokal-Finale 2021 im Stadion im Rosengarten in Willstätt, Anpfiff um 18 Uhr, bis zu 1.500 Zuschauer möglich, keine Tageskasse, Karten ausschließlich im Vorverkauf erhältlich. Willstätt. (ho) Nach langer Pause steht am Samstag, den 31. Juli das erste große Fußballereignis in der Ortenau an. Um 18 Uhr treffen die beiden Top-Teams der Kreisliga A Nord SV Fautenbach und FV Rammersweier im Rothaus Bezirkspokal-Finale 2021 aufeinander. as Finale steht unter besonderen Vorzeichen, nach aktueller Corona-Verordnung Sport des Landes Baden-Württemberg sind bis zu 1.500 Zuschauer zugelassen. Voraussetzung hierfür ist ein stabiler Inzidenzwert in der Ortenau unter 10. Neben der Einschränkung in Sachen Personenzahl besteht laut aktueller Corona Verordnung auch Maskenpflicht auf dem Sportgelände im Rosengarten, die Abstandsregel von 1,5 Metern Abstand zu den Mitmenschen muss eingehalten werden, sowie die Registrierung vor dem Betreten des Sportgeländes ist erforderlich. Um die Veranstaltung durchführen zu dürfen, hat Ausrichter VfR Willstätt ein auf die örtlichen Gegebenheiten angepasstes Hygienekonzept ausgearbeitet. Das Sportgelände ist in vier Zonen unterteilt in den sich die verschiedenen Gruppierungen aufhalten dürfen. Die Zone eins umfasst das Spielfeld und die Umkleidekabinen für die Mannschaften, die Verantwortlichen der beiden Finalisten sowie der Schiedsrichter. Die Zone zwei ist für die Zuschauer und Sympathisanten des FV Rammersweier vorgesehen, die Zone drei für den SV Fautenbach und seine Anhänger sowie die Zone vier für die neutralen Zuschauer und Ehrengäste. Für die verschiedenen Zonen gibt es getrennte Zugangsbereiche. Die Zonen eins und vier können über den Haupteingang des Stadions im Rosengarten betreten werden, dieser liegt östlich im Bereich Parkplatz, Tennisplätze. Die Zone zwei für die Fans des FV Rammersweier wird über den Eingang West, bei dem kleinen Parkplatz in Richtung Kläranlage betreten. Die Zone drei über das Eingangstor Süd bei der Pergola in Richtung Straße „Rosengarten“. Bei Eintritt ist eine Registrierung erforderlich, diese ist digital über die LUCA App möglich oder über das Datenerhebungsformular für Zuschauer. Dieses steht zum Download auf der Homepage des VfR Willstätt bereit. Um Warteschlangen zu vermeiden, werden die Zuschauer gebeten das Formular bereits ausgefüllt zu der Veranstaltung mitzubringen. Die Zonen dürfen während des gesamten Aufenthaltes nicht verlassen werden. Um Menschenansammlungen zu vermeiden, gibt es keine Tageskassen. Die Eintrittskarten sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich. Diese werden über den Gastgeber VfR Willstätt sowie die beiden Finalisten SV Fautenbach und FV Rammersweier verkauft. Auch hier gibt es weitere Einschränkungen zu beachten. Um die bezüglich Corona Verordnung zugelassene Zuschauerzahl messen zu können, gibt es keine Ermäßigungen. Alle Besucher ab 7 Jahre zählen zu den zugelassenen Zuschauern und müssen vollen Eintritt in Höhe von 5,- € bezahlen. Schiedsrichter und Trainer mit entsprechendem Schein erhalten bei dieser Veranstaltung keinen freien Eintritt und müssen sich ebenfalls eine Karte im Vorverkauf sichern. Die Inzidenzwert abhängige Zuschauerzahl stellt die Verantwortlichen des Rothaus Bezirkspokal-Finale 2021 vor eine weitere Herausforderung. Bei einem stabilen Wert unter 10 sind 1.500 Zuschauer zugelassen, steigt der Wert im Ortenaukreis an drei aufeinanderfolgenden Tagen auf 10 oder mehr sind nur noch 750 Zuschauer zugelassen. Somit sind zwei Vorverkaufsphasen erforderlich. Die Phase eins hat bereits begonnen und läuft bis zum 29. Juli, in dieser werden maximal 750 Karten verkauft. Sollte der Inzidenzwert in der Ortenau bis dorthin stabil unter 10 bleiben startet am 30. Juli die Vorverkaufsphase zwei, in der weitere 750 Karten bei den drei Vereinen erhältlich sind. Das Sportgelände im Rosengarten bietet nicht ausreichend Parkplätze für diese Anzahl an Zuschauern. Die Zuschauer aus der näheren Umgebung werden gebeten mit dem Fahrrad anzureisen. Das Sportgelände im Rosengarten in Willstätt ist weitläufig abgesperrt, die Parkplätze stehen lediglich Rollstuhlfahrern, Spielern, Verantwortlichen, dem eingesetzten Schiedsrichter Gespann, Polizei, DRK sowie den Ehrengästen zur Verfügung. Für die Zuschauer stehen zwei Parkplätze zur Verfügung. Das Parken ist auf dem Parkplatz des EDEKA Markt Oberle in Willstätt sowie auf dem großen Parkplatz des Industriepark in Willstätt (ehemals BASF) möglich. Die beiden Parkplätze sind am schnellsten über die B28 Ausfahrt Willstätt-West zu erreichen. Die Parkplätze sind entsprechend ausgeschildert. Von dort aus müssen die Zuschauer einen Fußweg von 15 Minuten bei der Anreise mit einkalkulieren. Auch der Fußweg ist entsprechend ausgeschildert.

Die Organisatoren dieser Veranstaltung haben viel Vorarbeit geleistet, um dieses sportliche Highlight zu ermöglichen. Mit dem SV Fautenbach und dem FV Rammersweier stehen sich zwei absolute TopTeams der Kreisliga A Nord gegenüber. Beide Teams hatten in den vergangenen beiden Spielzeiten, welche in der Corona Pandemie nicht zu Ende gespielt werden konnten, viel Pech und den Aufstieg in die Bezirksliga jeweils ganz knapp verpasst. Beide Teams haben jetzt die Möglichkeit bei dem  Rothaus Bezirkspokal-Finale 2021 im Stadion im Rosengarten in Willstätt den einzigen Titel der Saison 20/21 auf Bezirksebene zu gewinnen. Beide Teams mussten in der ersten Runde gegen Konkurrenten aus der Kreisliga A Nord noch in die Verlängerung gehen, im weiteren Verlauf hatte es beide Teams mit starken Gegnern zu tun, kamen jedoch ohne weitere Verlängerung oder

Elfmeterschießen bis in das Finale. Sowohl der SV Fautenbach (3:1 gegen den SV Oberschopfheim und 1:0 gegen die SG Freistett-Rheinbischofsheim) als auch der FV Rammersweier (8:2 gegen den Zeller FV, 2:3 beim SV Renchen) haben zwei Bezirksligisten ausgeschaltet. Der FV Rammersweier hat im Pokal einen großen Torhunger bewiesen und erzielte in fünf Begegnungen 28 Tore! Ein Favorit ist in diesem Duell nicht auszumachen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende Begegnung zweier Teams auf Augenhöhe freuen.

Gastgeber VfR Willstätt ist bestens vorbereitet und die Zuschauer dürfen sich auf dem Weitläufigen Gelände im Stadion im Rosengarten auf verschiedene Bewirtungsstände freuen. Der VfR appelliert an seine Gäste sich an das mühsam ausgearbeitete Hygienekonzept zu halten um die Veranstaltung zu einem tollen Erlebnis für alle beteiligte werden zu lassen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.