Unentschieden bringt Kirnbach nicht weiter

Nach dem zweiten Unentschieden im dritten Heimspiel befindet sich der FC Kirnbach weiterhin im Tabellenkeller der Kreisliga A Süd.„Im Moment lassen wir alles vermissen, was wir in Prinzbach so gut gemacht haben“ kommentierte Trainer Armin Badke im Verlauf der ersten Halbzeit des Spieles am Sonntag. Und damit sind die ersten 45 Minuten des Gastgebers sehr genau gekennzeichnet. Die Angriffsversuche endeten meist schon vor dem Strafraum der Gäste aus Ettenheim, da der Heimmannschaft Tempo, Präzision und auch der letzte Kampfeswille fehlte. Erschwerend kam noch hinzu, dass die Gäste bereits in der 5. Minute mit ihrem ersten schnell vorgetragenen Angriff die 1:0 Führung erzielten. Konnte Tobias Erker im Kirnbacher Tor den ersten Schuss des über die linke Außenbahn heranstürmenden  Tim Rothweiler noch abwehren, war er beim Nachschuss von Oliver Cwik machtlos.

In der Folge schafften es die Gäste immer wieder, die Angriffe der Heimmannschaft frühzeitig zu stoppen und selbst Konter zu starten. Nennenswerte Abschlüsse gab es auf beiden Seiten nur bei Standardsituationen und nicht aus dem Spiel heraus. So fiel der Ausgleich für den gastgebenden FCK nach einem Freistoß von der linken Angriffsseite. Der erste Versuch wurde noch abgewehrt. Der Ball landete jedoch wieder beim Schützen Fabian Staiger, der den Ball gleich nochmal in den Strafraum zirkelte. Der erneute Abwehrversuch eines Verteidigers verlängerte den Ball jedoch unhaltbar zum 1:1 in das lange Eck des Gästetores. (36. Min.). Dies war dann auch der Halbzeitstand. Zu Beginn der zweiten Hälfte präsentierte sich der FC Kirnbach deutlich wacher uns zielstrebiger. In der 48. Minute hatte Patrick Gutmann die Chance zur erstmaligen Führung, als er an der Strafraumgrenze den Verteidiger durch eine geschickte Drehung ins Leere laufen ließ. Sein Abschluss strich jedoch knapp über das Gebälk des Gästetores. Kurz danach erzielten die Gäste die in dieser Phase überraschende erneute Führung. Ein Abschlag vom Kirnbacher Tor wurde im Mittelfeld abgefangen und direkt an Tim Rothweiler geleitet, der die Verteidiger ein einem schnellen Sprint abschütteln und aus zentraler Position den Ball zum 1:2 ins Tor schießen konnte (52. Minute).

Jetzt wurde das Spiel deutlich interessanter, da Kirnbach auf den erneuten Ausgleich drängte, die Gäste aber auch die endgültige Entscheidung suchten. So musste der Kirnbacher Torwart in der 55. Minute sein ganzes Können aufbieten, um einen verdeckten halbhohen Schuss aus dem Gewühl im Kirnbacher Strafraum aus seiner rechten Ecke zu boxen.  Der verdiente Ausgleich fiel, als ein Heber von Fabian Staiger an die Latte des Gästegehäuses klatschte und Patrick Gutmann am schnellsten reagierte und den Ball zum 2:2 Ausgleich einköpfte. (65. Min.). Als in der 70. Minute ein Gästespieler den Platz nach einer gelb-roten Karte verlassen musste, vergrößerte sich die Hoffnung, dass der FCK noch den Siegtreffer erzielen könne. Tatsächlich erarbeitete sich das Team noch 3 hochkarätige Chancen. Bei der besten verfehlten 2 Spieler die Hereingabe vor dem leeren Tor der Gastmannschaft. Auch der Gast aus Ettenheim versuchte trotz Unterzahl das Spiel für sich zu entscheiden. Außer einem Schuss in der 79. Minute, der vom Kirnbacher Torwart stark pariert wurde, konnten alle anderen Versuche in der Abwehr der Heimmannschaft gestoppt werden. So blieb es am Ende beim insgesamt gerechten Unentschieden, wodurch der Gastgeber die Chance verpasste, sich in Richtung Tabellenmitte zu orientieren.