Kantersieg des SC Hofstetten

Knapp 200 Zuschauer sahen eine über weite Strecken einseitige Begegnung im Hofstetter Waldsee-Stadion, in dem die Elf von Gotthard Schwörer von der ersten Minute an das Spiel dominierte. Schon nach acht Minuten gingen die Hausherren in Führung, Jonas Krämer verwandelte einen Elfmeter zum 1:0. Jannik Schwörer war Strafraum von Sven Schneider gefoult worden. Zwei Minuten später folgte das 2:0. Michael Krämer bediente Jannik Schwörer in der Schnittstelle, der alleine auf TSV-Keeper Patrick Danes zusteuerte. Konnte Loffenaus Keeper gegen Schwörer noch parieren, so war er beim Nachschuss von Arian Steiner machtlos. In der 30. Minute verhinderte der Schlussmann von Loffenau das 3:0, als Jannik Schwörer von rechts Arian Steiner bediente und dessen Kopfball von Danes sehenswert gehalten wurde. Danes bewahrte seine Mannschaft auch gegen Michael Krämer (40.) vor einem weiteren Gegentreffer, doch in der 44. Minute war er machtlos, als Janik Neumaier mit einem strammen Schuss aus dem Rückraum sein erstes Tor für den Sportclub nach glänzender Vorarbeit von Jannik Schwörer erzielte. Mit diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt. SC-Schlussmann Daniel Lupfer wurde in Durchgang eins nur einmal ernsthaft geprüft und blieb auch im zweiten Spielabschnitt bis auf wenige Ausnahmen beschäftigungslos. Ganz im Gegenteil zum Schlussmann der Gäste, der seine Mannschaft am Ende vor einem zweistelligen Ergebnis bewahrte und immer öfters in den Mittelpunkt rückte. Als Danes einen Schuss von Marc Hengstler in der 51. Minute zur Ecke abwehren konnte, besorgte Jonas Kinast im Anschluss an diesen Eckball mit einem Distanzschuss das 4:0. Fast hätte der eingewechselte Jan Wallner mit seinem ersten Ballkontakt zum 5:0 getroffen, doch wieder hielt Danes sehenswert. In der 59. Minute war er dann aber gegen Wallner machtlos, der per Abstauber für den Sportclub sein erstes Tor erzielte. Das Gästeteam von Sven Huber hatte in der 75. Minute eine gute Gelegenheit zum Ehrentreffer, doch der eingewechselte Daniel Hoogendoorn schaffte es nicht den Ball ins leere Hofstetter Tor zu schießen. Nach einem Eckball von Jonas Kinast in der 80. Minute war Nico Obert mit dem Kopf zur Stelle und markierte das 6:0. Den Schlusspunkt besorgte dann Jannik Schwörer in der 87. Minute nach schönem Zuspiel von Nico Obert. 

SC Hofstetten: Lupfer, Neumaier Jo.(60. Witt) Neumaier M., Steiner (55. Wallner), Krämer M. (73. Brosamer), Krämer J., Kinast, Obert, Hengstler (73. Singler), Schwörer., Neumaier J.,

TSV Loffenau: Danes, Baecker, Schneider, Barenzi, Wallner (55. Frühe), Schultheiß, Krmtotic, Merkel, Ousman, Seeger (60. Hoogendoorn), Merkle

Tore: Krämer J. (8. FE), 2:0 Steiner (10.), 3:0 Neumaier J. (44.), 4:0 KInast (51.), 5:0 Wallner (59.), 6:0 Obert (80.), 7:0 Schwörer (87.)

Zuschauer: 180

Schiedsrichter: Philip Jourdan, Lörrach

Bild 1: Jannik Schwörer bereitete einige Treffer vor und besorgte den Schlusspunkt zum 7:0

Bild 2: Jannik Schwörer entwischte der Loffenauer Abwehr eins ums andere Mal, hier kann Sven Schneider nur hinterher laufen

Bild 3: Jannik Schwörer bedient hier Michael Krämer in der Schnittstelle