Responsives Bild

das Sportportal für die Region

Loffenau  (fis.) Der FV Sulz hat den Aufstieg in die Fussball Landesliga verpasst.

Ein torloses Remis am vergangenen Samstag beim TSV Loffenau, reichte nach dem 3:3 im Hinspiel und der geltenden Europacupregel bei der die auswärts geschossenen Tore doppelt zählen, nicht.Die Mannschaft um das scheidende Trainergespann Heitz / Wagner hat quasi den Aufstieg im Hinspiel vergeigt. 3:0 führten die Gelbschwarzen bereits und gaben die hervorragende Ausgangsposition nach siebzig Minuten noch aus der Hand. Durch diese Hypothek wuchs der Druck für die Gelbschwarzen im Rückspiel in Loffenau vor einer stattlichen Kulisse. Da die Auswärts geschossenen Tore bei Punkt und Torgleichheit doppelt zählen, musste schon ein 4:4 oder ein Sieg her um den Aufstieg doch noch zu realisieren.  

Das Spiel auf dem Kunstrasenplatz in Loffenau begann ausgeglichen. Beide Teams wollten dem Gegner nicht ins offene Messer laufen. Dementsprechend verhalten war die Anfangsphase. Abasteten, beschnuppern und zu warten, wer macht den ersten Fehler.Torchancen blieben auf beiden Seiten somit lange Mangelware. Nach dem Wechsel wurde Loffenau vor dem  Einheimischen Anhang stärken und erarbeitete sich auch die besseren Chancen. Dennoch hatte Sulz bei einem Kopfball Christian Reinholz der ans Aluminium klatschte Pech. In der 84. War es der eingewechselte Markus Häberle der für den FV Sulz scheiterte. Und in der Nachspielzeit hatte Osman Bojang noch den Aufstieg auf dem Fuß.

Trainer Reiner Heitz der kommende Saison beim SV Rust auf der Kommandobrücke steht >> Klar haben wir es im Hinspiel verbockt. Dennoch war es ein schöner Erfolg was wir erreicht haben. Die Niedergeschlagenheit nach dem verpassten Aufstieg dauerte nur kurz. Danach haben wir noch bis um halb elf in Loffenau gefeiert << betont Heitz

 

 

 

TSV Loffenau : Danes – Mangler.D, Lumpp, Skubatz,Büchel, Mahler, Krmpotic, Grossmann, Hammer, Mangler.B, Büyülü

 

FV Sulz : Braun  - Bojang, Olbrich ( 70. Häberle ), Binder, Kiesele, Kalt, Weidenbach, Reinholz, Bühler, Krüger.F ( 46. Bühler ), Rothmann ( 88. Studer )

 

Schiedsrichter : Tobias Bartschat ( Untermünstertal ) – Zuschauer : 800

 

 

© 2016 Abpraller das Sportportal für die Region.